Samstag, 16. November 2013






The relations of sounds without realities are like no relation at all. Join them at their natural boundaries, and let them develop; this is the way to live out your years.
                                                                          Chuang Tzu


Die Beziehungen von Klängen ohne Wirklichkeiten sind wie überhaupt keine Beziehung. Begegne ihnen an ihren natürlichen Grenzen und laß sie sich entwickeln; dies ist der Weg, Deine Jahre auszuleben.
  
                                                                          Chuang Tzu    


Begegner kommt vor in Stifters Feldblumen. Bei Stifter ist der Begegner eine Plage, dem Icherzähler zuwider, wie die ärgste meiner Sünden. Ständig taucht dieser Unbekannte auf, wie ein Schatten, man möchte nichts mit ihm zu tun haben, man fühlt sich verfolgt oder zumindest belästigt. In der Musik aber wird eine Umwidmung versucht: hier ist der Begegner eine durchaus willkommene Erscheinung, auf dem Gang über eine weite Ebene; es ist auch genügend Platz vorhanden, sogar für mehrere Begegnungen. Und auch die Stiftersche Variante birgt dann schließlich doch noch eine angenehme Überraschung in sich.





The so-called Begegner, someone you encounter but don´t know, crops up in Stifters Field Flowers. In Stifters novel the Begegner is a plague, abhorrent to the first-person narrator, like the worst of my sins. He constantly shows up like a shadow, you don´t want to deal with him, you feel tracked or at least molested. In the music though a reallocation is tried: here the Begegner is a quite welcome appearance, while walking across a vast plain, that is to say there is enough space, even for several encounters. And in the end even Stifters version holds a pleasant surprise. 





Instinct is an elder composition. The original version I once used for a public performance of Cheng Man Chings Tai Chi form. The new version comes along in two parts, for two melodions and accompanied and commented by various percussion instruments and the Madagascan round timber zither called Valiha.




Instinct ist eine ältere Komposition. Die ursprüngliche Fassung habe ich einmal verwenden können für eine öffentliche Vorführung der Tai-Chi-Form von Cheng Man Ching. Auf der neuen CD gibt es das Stück in zwei Teilen, für zwei Melodions und begleitet und/oder kommentiert von diversen Perkussionsinstrumenten und der madagassischen Rundholz-zither, der Valiha. 
















Emerged from the depth of my fundus these 3 mini cds mainly present new interpretations of elder pieces, originally written for the saxophone. 
Baku, Dream Devourer though not only is new but also a good demon. When you have to happen a nightmare you should call him three times Baku..., then he´ll come and devours your dream. 





Aus den Nischen meines Fundus´ hervorgeholt, präsentieren diese 3 Mini-CD´s hauptsächlich neue Versionen älterer, ursprünglich fürs Saxophon geschriebener Stücke. 
Baku, Dream Devourer jedoch ist nicht nur neu, sondern auch ein guter Dämon. Wenn man einen Albtraum hat, sollte man ihn anrufen, dreimal. Dann kommt er und frißt den Traum.















Kommentare sind wie immer willkommen. 
(mail@stefan-hardt.de).

Alle erwähnten CD´s und noch viele mehr sind direkt bei mir bestellbar.


Commentaries are always welcome 

For all mentioned cds and many more please contact me.